Zwischen dem 22.06. und 01.07. hat die Klasse 6D in insgesamt 10 Schulstunden ein komplett neues „Werkzeug der Mathematik“ kennengelernt. Zu Geodreieck und Zirkel kam die dynamische Geometriesoftware GeoGebra hinzu, welche in Form einer Fahrschule von Fahrstunde zu Fahrstunde durchgearbeitet wurde.

Die Schülerinnen und Schüler haben beginnend mit den absoluten Grundlagen des Programms schnell große Fortschritte gemacht und sich sogar über ihren aktuellen Wissenstand hinaus in die Geometrie eingearbeitet. Plötzlich waren Strecken nicht mehr genau 5 cm lang, sondern veränderten ihre Länge, wenn man an einem sog. Schieberegler zog. Kreise wurden größer und kleiner und sogar Spiegelungen bewegten sich, wenn „der Spiegel“ verändert wurde.

Letzteres konnten die Schülerinnen und Schüler dann unter anderem bei der abschließenden „Fahrprüfung“ unter Beweis stellen. Eine Katze sollte sich im Spiegel anschauen und sich entsprechend verändern, wenn sich der Spiegel verändert. Das war nicht so einfach, denn es mussten schon einige Funktionen des Programms dafür kombiniert werden. Die Ergebnisse sprechen allerdings für sich und den tollen Kompetenzerwerb unserer Fahrschülerinnen und Fahrschülern, die wirklich zu exzellenten GeoGebra-Bedienern wurden.

Als Belohnung gab es am Ende natürlich auch einen „GeoGebra-Führerschein“ 🙂

Unter folgendem Link sehen Sie einige Katzen, die sich im Spiegel anschauen. Verändern Sie den „Spiegel“, indem Sie an einem der beiden Punkte auf dem Spiegel ziehen:

-> Und hier geht es zu den Katzen!