Unsere Mensa und der Kiosk werden von der Firma Speisezeit betrieben. Es ist uns ein erklärtes Anliegen, dass beide Essensangebote aus einer Hand kommen und hier die Ansprüche an eine gesunde Ernährung erfüllt sind. Die Bezahlung geschieht über so genannte „Keyfobs“ bzw. Bezahlkarten, also rein bargeldlos.

Wir möchten unsere Schulmensa nicht nur den Schülern unserer Ganztagsangebote, sondern auch anderen Schülerinnen und Schülern zur Verfügung stellen. Aus organisatorischen Gründen werden die Plätze in der Mensa aber für diese „freien Mensa-Gänger“ immer räumlich und zeitlich beschränkt bleiben, da die Kapazitäten von drei Schulen (Realschule, Mittelschule, Förderzentrum) genutzt werden.

Der Kiosk ist in den Schulpausen geöffnet und bietet damit allen Schülerinnen und Schülern, die sich zuvor einen Bezahl-Chip gekauft haben, die Möglichkeit dazu, sich etwas zum Essen und Trinken zu kaufen, falls sie nichts von zu Hause mitgenommen haben. Auch das Angebot des Kiosks wird sukzessive an die Bedürfnisse der Schule angepasst. Wir legen Wert darauf, dass keine „ungesunden“ (insbesondere übermäßig gesüßten) Speisen und Getränke angeboten werden.